Angela Lücking

Schon in der Schulzeit in Bielefeld hatte ich meine Ambitionen für eine medizinisch-soziale Berufsrichtung entdeckt, was sich nach dem Abitur in einem anschließenden Sozialen Jahr zum konkreten Ausbildungswunsch festigte und mich zur Ergotherapie führte. Nach dem Examen 2006 sammelte ich mehrere Jahre praktische Erfahrung in verschiedenen Einrichtungen.

Im Jahr 2011 wurde mein Sohn geboren, ich kam aus familiären Gründen nach Berlin und begann 2012 meine Arbeit in dieser Praxis. Mein Tätigkeitsschwerpunkt hier ist die Behandlung Erwachsener mit neurologischen Erkrankungen, nach Bedarf auch mit Verletzungen und sonstigen Beschwerden der Hand. Mein Arbeitsgebiet interessiert mich sehr, gerade auch mit einem erweiterten Blick darauf und der Aufmerksamkeit für neue und alternative Behandlungsmöglichkeiten. Dafür besuche ich gern Fortbildungen in unterschiedlichen Fachbereichen wie bisher zum Beispiel Kinästhetik, Handtherapie, Hirnleistungstraining, neurologische Konzepte.

Ich arbeite gern für andere Menschen und in gutem Kontakt mit ihnen. Mein Beruf gibt mir viel Raum, den ich mit den Patienten auf der Grundlage meiner Fertigkeiten und Erfahrungen gestalten kann. Die täglich nötige innere und äußere Flexibilität, das Einlassen auf den Patienten, das Arbeiten „mit allen Sinnen“ nehme ich als Herausforderung, der ich mit Wertschätzung und Empathie für den Patienten begegne.

Unser Mitarbeiterteam funktioniert gut. Offene Kommunikation ermöglicht, wenn nötig, auch das erfolgreiche Bearbeiten von Konflikten. Die freilassende Atmosphäre in der Praxis fördert das Arbeiten in größtmöglicher Eigenverantwortung.